-->
Zurück

Produktbild

Gurkenradweg

Auf den Spuren der Spreewälder Gurken

136 Seiten, 1:50000
Länge: 266 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Fadenheftung
978-3-85000-895-2
Preis: € 8,90
Auflage klicken:
1. Aufl. 2021

Link zur Druckansicht

Höhenprofil

Gurkenradweg

Der Gurkenradweg bietet auf der Rundtour von 260 Kilometern die Möglichkeit, alles Wissenswerte über die berühmten „Spreewälder Gurken“ zu erfahren und gleichzeitig die herrliche Landschaft des UNESCO-Biosphärenreservats zu erleben. Sie fahren auf gut ausgeschilderter Route vorbei an malerischen Wasserläufen (Fließen), romantischen Dörfern, Gurkenfeldern und regionalen Anbau- und Verarbeitungsbetrieben sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Außerdem begegnet Ihnen die sorbische Kultur auf Schritt und Tritt.
Startpunkt ist die sehenswerte Stadt Lübben (Spreewald), die sich zentral zwischen Ober- und Unterspreewald befindet. Entlang der Spree radeln Sie im ersten Abschnitt nach Lübbenau/Spreewald, die Stadt der Gurken und der Kahnfahrten, und weiter in die wohl bekanntesten Orte im Spreewald – Lehde und Leipe, die beide auf mehreren Inseln errichtet wurden und vollständig von Wasserläufen und der Spree umgeben sind. Spätestens hier stoßen Sie auf die sorbischen Bräuche und Traditionen.
Die nächste Station ist Raddusch, wo sich ein Besuch der nachgebauten Slawenburg lohnt. Über Vetschau mit seiner wendisch-deutschen Doppelkirche gelangen Sie in den Kurort Burg, wo Sie in der Spreewaldtherme genussvoll entspannen können. Auf der alten Spreewaldbahntrasse geht es gemütllich in das einstige wendische Angerdorf Werben und in weiterer Folge nach Cottbus, einem der Höhepunkte Ihrer Radreise. Nachdem Sie im zweiten Abschnitt erst die Peitzer Teichlandschaft durchradelt haben, fahren Sie in westlicher Richtung inmitten einer abwechslungsreichen Landschaft unter anderem durch Dissen, das als einer der storchenreichsten Orte Brandenburgs gilt. Als nächstes kommen Sie auf Ihrer Route nach Straupitz mit seiner, in Europa einzigartigen, Schinkelkirche sowie den Dörfern Neu und Alt Zauche und treffen danach wieder in Lübben (Spreewald) ein.
Im dritten Abschnitt der Rundtour geht es Richtung Norden und durch Hartmannsdorf an einigen Teichen vorbei, nach Schlepzig, einem der ältesten Spreewalddörfer. Über Krugau kommen Sie nach Groß Leuthen, das am Westufer des gleichnamigen Sees liegt. Weiter geht es durch die Gemeinde Märkische Heide nach Gröditsch, Pretschen, Alt-Schadow und um den Neuendorfer See herum nach Neuendorf. In südlicher Richtung radeln Sie nach Leibsch. Dort vereinen sich die größten Flüsse im Spreewald. Die nächste Station auf der Rundtour ist die wendische Fischersiedlung Köthen mit seinem See, über den Wehlaberg erreichen Sie das Etappenziel Krausnick. Von hier aus bietet sich ein Ausflug in das größte tropische Freizeitbad Europas, das Tropical Islands Resort, an.
Wieder im Sattel kommen Sie zunächst nach Groß Lubolz, dann weiter nach Golßen. In der Angerstadt findet jedes Jahr im August der Spreewälder Gurkentag statt. Am Ende der Schleife treffen Sie in Klein Lubolz ein. Nun ist es nicht mehr weit zurück zur ersten Station der Radrundreise, Lübben (Spreewald).
Auf Ihrer Fahrradtour entdecken Sie die stille Landschaft des Biosphärenreservates, fahren durch großartige Wald- und Wiesenlandschaften und können das kulturelle und kulinarische Angebot der Region erleben.

Streckencharakteristik

Länge

Die Gesamtlänge des Hauptradweges beträgt rund 266 Kilometer. Die Varianten und Ausflüge haben eine Länge von 15 Kilometern.

Wegequalität, Verkehr und Steigungen

Der Gurkenradweg verläuft überwiegend auf Rad- und Wirtschaftswegen. Selten geht es über mäßig bis stark befahrene Straßen. Die Wege sind gut befahrbar und meist asphaltiert. Teilweise fahren Sie auf naturbelassenen und geschlemmten Oberflächen (kurze, sandige Waldwege). Die Route verläuft ohne nennenswerte Steigungen.
Die spreewaldtypischen Holzbrücken mit Stufen sind vor allem mit Packtasche teilweise schwierig zu passieren und je nach Witterung auch rutschig.

Beschilderung

Auf der Radstrecke quer durch den Spreewald weisen die Schilder mit der radelnden Gurke den Weg. Die Ortseingangsschilder und Wegweiser sind zweisprachig ausgeführt (deutsch und sorbisch/wendisch).

Tourenplanung

Wichtige Telefonnummern

Internationale Vorwahl für Deutschland: 0049

Zentrale Infostellen - Service & Buchung

Tourismusverband Spreewald Raddusch, Lindenstr. 1, 03226 Vetschau/Spreewald,
Tel. 035433/72299, reiseservice@spreewald.de,
www.spreewald.de

Links entlang des Weges:

Ort Name Telefon-Nr
Märkische Heide OT Alt-Schadow Haus zum See (+49)0172/9363506

Zurück