Zurück

Produktbild

Elsass Süd (RK-ELSS)

Basel – Colmar – Mulhouse – Oberrhein – Sundgau – Vogesen

1:75000
Stadtpläne, Karte
978-3-85000-750-4
Preis: € 7,90
4. Auflage 2018

Link zur Druckansicht

Das Elsass ist nicht nur ein Schlaraffenland für Feinschmecker und Weinkenner – auch landschaftlich ist diese Oberrheinregion äußerst vielfältig und bietet für jeden Radler eine geeignete Tour. Die Landschaft und ehemalige Region im Osten Frankreichs erstreckt sich über den westlichen Teil der Oberrheinischen Tiefebene und reicht im Nordwesten mit dem Krummen Elsass bis auf das lothringische Plateau. Im Norden und Osten grenzt das Elsass an Deutschland und im Süden an die Schweiz. Heute gehört das Elsass zur Region Grand Est und der südliche Teil zum Département Haut-Rhin.

Für Genießer lockt eine genüssliche Rundfahrt durch die romantischen Winzerdörfer im malerischen, fruchtbaren Vorhügelland. Auf Ihren Besuch warten die Schweizer Kulturstadt Basel und der ruhige, fast unberührte Sundgau. Sehenswert sind zudem Colmar (Haupstadt des elsässischen Weines und denkmalgeschützte Altstadt), die zweitgrößte Stadt im Elsass Mulhouse und die alte Reichsstadt Sélestat.

Für Familien mit Kindern sind die einstigen Treidelwege entlang der Wasserstraßen in der Oberrheinischen Tiefebene bestens geeignet, z.B. am Rhein-Rhône-Kanal auf dem EuroVelo 6. Sportliche Radfahrer werden bei Bergtouren in den Vogesen und im Schwarzwald gefordert (Route Verte und Südschwarzwald-Radweg) und Kilometerjäger können links- und rechtsseitig des Rheinufers auf dem Rhein-Radweg ihre Langstreckentauglichkeit unter Beweis stellen.

Mit dieser bikeline®-Radkarte halten Sie eine speziell für Rad­fahrer entwickelte Landkarte in Händen. Die Karte ist im Maßstab ­­1:75.000 erstellt, das heißt 1 Zentimeter auf der Karte entspricht 750 Meter in der Natur. Diese Größe des Maßstabes gibt einen guten Überblick über die ausgewählte Region und ermöglicht zudem eine genaue kartografische Darstellung im Detail. Diese Detailtreue ist für eine Radkarte von besonderer Bedeutung, um eine bestmögliche Orientierung im Gelände zu erzielen.
Die topografische Grundlage ist sehr übersichtlich gestaltet und in der Farbintensität leicht zurückgenommen. Dadurch wird die Rad­information natürlich besonders gut hervorgehoben.

Das Kartenkonzept

Die Radkarte enthält eine Vielfalt an Informationen, die Sie auf unterschiedlichste Art nutzen können. Die Hauptrouten in Rot und Violett sind vor allem Langstreckenverbindungen durch die ausgewählte Region. Diese Verbindungen eignen sich dafür, eine Region zu durchqueren, oder diese auf Mehrtagestouren zu erradeln. Meist verlaufen diese Langstreckenverbindungen auf beschilderten Radfernwegen. Sollten keine beschilderten Radwege vorhanden sein, hat unser Team für Sie die bestmöglichen, direktesten Radrouten durch das Gebiet ausgewählt.
Für Kurztouren von bis zu einem oder zwei Tagen bietet sich eine Kombination des Hauptroutennetzes mit dem orangen Neben­routennetz an.

Der Karteninhalt

Der Streckenverlauf der Radrouten ist jedoch noch längst nicht die gesamte Information, die diese bikeline®-Radkarte für Sie bereit hält. Sie werden eine unterschiedliche Darstellung der Routen, egal ob Haupt-, Neben, oder ­Mountainbike-Route entdecken. Einmal ist die Signatur durchgezogen, dann wieder gestrichelt oder punktiert. Diese verschiedenen Darstellungen haben selbstverständlich auch unterschiedliche Bedeutungen, wie in Kurzform auch die Legende veranschaulicht.

Wegequalität

Bei der durchgezogenen Linie können Sie sich auf asphaltierte, ruhige Straßen und Wege einstellen. Sobald die Linie unterbrochen ist (gestrichelt), ist der Untergrund nicht mehr asphaltiert, sondern unbefestigt (variiert von gekiesten und geschotterten Wegen bis hin zu Wald- und Feldwegen mit erdigem Untergrund).

Verkehr

Ist die Signatur punktiert, weist diese Straße ein höheres Verkehrsaufkommen auf. Hier unterscheiden wir zwei Kategorien: Verläuft die Punktierung auf einer weißen Straße, dann müssen Sie mit einem mäßig starken Verkehrsaufkommen rechnen (ab 1.000 KFZ pro Tag); ist die Straße jedoch zusätzlich gelb hinterlegt, dann ist das Verkehrsaufkommen hoch bis sehr hoch (über 2.000 KFZ pro Tag). Die genaue Klassifierung der unterschiedlichen Straßenarten entnehmen Sie bitte der allgemeinen Legende.

Steigungen

Steigungspfeile sowie Höhenangaben geben Ihnen eine genaue Information über die Topografie der Region. Die Steigungspfeile sind in zwei Kategorien unterteilt: der dünnere Pfeil gibt eine leichte bis mittlere Steigung an, der dickere Pfeil weist auf eine mittlere bis starke Steigung hin. Die Spitze der Pfeile weist in der Karte immer nach oben, also in Richtung der Steigung; das offene Ende weist immer auf eine Gefälle hin. Sie sollten zudem beachten, dass Angaben zu Steigungen immer auch eine subjektive Komponente beinhalten. Sie sollten daher vor Auswahl der Tour Ihre Kondition und Tagesverfassung sowie die Wahl Ihres Fahrrades überprüfen. Ein Blick auf die Steigungspfeile und Höhenangaben in der Karte wird Ihnen dabei schon vor Antritt der Tour behilflich sein.

Kilometrierung

Die Streckeninformation wird durch Kilometerangaben zusätzlich bereichert. Über die Art der Darstellung informieren Sie sich am einfachsten in der Legende unter dem Punkt „Sonstige Radinformationen”. Die Kilometrierung ermöglicht Ihnen eine noch genauere Vorausplanung der Tour.

Touristische Infrastruktur

Entlang der vorgeschlagenen Radrouten finden Sie die verschiedensten touristischen Informationen: Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie, Badeplätze, Schiffsanlegestellen, Campingplätze und Jugendherbergen sowie Museen und sonstige Sehenswürdigkeiten. In der Legende finden Sie eine Erklärung zu allen in der Karte enthaltenen Symbolen.

Tipp

Die Genauigkeit der Karte ermöglicht Ihnen übrigens – falls nötig – auch das Rad fahren abseits des empfohlenen Routennetzes. Angaben zu Verkehrsaufkommen, Wegequalität oder Steigungen sind in der reinen topografischen Grundlage natürlich nur schwer erkenntlich, trotzdem ist es mit Einschränkungen möglich sich auch in diesen Punkten an der Topografie zu orientieren. Auf den gelben Hauptstraßen können Sie zum Beispiel annehmen, meist mit viel Verkehr rechnen zu müssen, Sie können aber auch Glück haben und dabei auf einen neu gebauten Radweg stoßen. Ein Fahrweg hingegen hat in der Regel nur wenig Verkehr aufzuweisen, und auf einer Nebenstraße müssen Sie eher mit mäßig starkem Verkehr rechnen. Bei der Wege­qualität wird die Interpretation der reinen topografischen Grundlage um so schwerer. Wenn Sie vom vorgegebenen Netz abweichen, sollten Sie sicher sein, dass Sie auch mal für einen unvorhergesehenen Wechsel des Bodenbelags gerüstet sind. Am komfortabelsten ist es jedoch immer, wenn Sie sich an das empfohlene Routennetz halten. Sollten Sie jedoch zusätzlich Informationen zur Region haben, freuen wir uns über jede Anregung Ihrerseits.

Zusätzliche Informationen

Weiters enthält die bikeline®-Radkarte neben diesen Erklärungen natürlich noch eine ausführliche Legende, alle wichtigen Stadt- und Ortspläne sowie touristische Informationsstellen der Region.

Legende

Die Legende setzt sich zusammen aus den Erklärungen zu den Radinformationen, zu Touristischen Informationen und zu Topographischen Informationen sowie der Maßstabsangabe und einer Maßstabsleiste. Alle Informationen der Legende werden auf Deutsch und auf Englisch erklärt.

Stadt- und Ortspläne

Von den wichtigeren und größeren Städten und Ortschaften der Region sind Orts- und Zentrumspläne mit Infos zu Sehenswürdigkeiten auf der Rückseite der Radkarte zu finden. Das erleichtert die Orientierung in Städten und Ortschaften.

Zurück