Zurück

Produktbild

Saar-Radweg

Von den Französischen Kanälen nach Trier - Mit Rhein-Marne-Kanal-Radweg

120 Seiten, 1:50000
Länge: 210 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-426-8
Preis: € 13,90
Auflage klicken:
7. Aufl. 2015
8. Aufl. 2017

Link zur Druckansicht

Höhenprofil

Rund 235 Kilometer schlängelt sich die Saar (franz.: la Sarre) durch Lothringen in Frankreich und durch die Bundesländer Saarland und Reinland-Pfalz,
bis sie in Konz in die Mosel mündet. Am Fuße des Donon, eines Berges in den Vogesen, entspringen mit der Roten und der Weißen Saar ihre beiden Quellflüsse.
In Hermelange, südlich des Startpunktes des Saar-Radweges in Sarrebourg, vereinigen sich die zwei Bäche. Mit dem Beginn in Sarrebourg verläuft der Radweg
durch ländliches Gebiet in der Nähe der nicht-kanalisierten Saar bis in die kleine Stadt Harskirchen. Von dort radeln Sie auf gut ausgebauten ehemaligen
Treidelpfaden entlang des Saarkanals (franz.: Canal des Houillères de la Sarre) bis in die schöne Grenzstadt Sarreguemines. In Sarreguemines fließt die
Blies als größter Zufluss in die Saar und verdoppelt deren Wasserführung nahezu. Am (Grenz-)Fluss entlang geht es in die Landeshauptstadt Saarbrücken und
in das von der Montanindustrie geprägte Völklingen, wo Sie das UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte erwartet. Hinter Merzig beginnt mit der bekannten
Saarschleife das Engtal des Flusses, die sich hier ins Rheinische Schiefergebirge gegraben hat. Durch das pittoreske Saarburg mit seinem rund 18 Meter
hohen Wasserfall führt die Route nach Konz, wo die Saar schließlich in die Mosel mündet. Auf der letzten Etappe geht es dann durch die Weinanbaugebiete
entlang der Mosel bis in die älteste Stadt Deutschlands – Trier.

Streckencharakteristik

Länge

Die Länge des Saar-Radweges zwischen Sarrebourg und Trier beträgt 210 Kilometer. Die Varianten und Ausflüge haben eine Länge von 150 Kilometern.

Klassifizierung durch ADFC

Mit dem Prädikat „ADFC Qualitätsradroute“ werden Radrouten ausgezeichnet, die von ADFC Routeninspektoren komplett mit dem Fahrrad befahren wurden.
Bewertet wird die Qualität der Befahrbarkeit, Sicherheit, Wegweisung und weiterer Kriterien wie Unterkünfte, Gastronomie, Erreichbarkeit mit der Bahn.
Alle Daten zusammengefügt ergeben dann eine Einstufung zwischen einem und fünf Sternen für die jeweilige Route. Die Bewertung gilt für drei Jahre,
danach muss, falls gewünscht, eine erneute Überprüfung erfolgen.
Der Saar-Radweg wurde vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnet; er bietet also sehr hohen Genuss für Radfahrer.

Wegequalität

Die Qualität der Wege ist sehr gut. Der erste Abschnitt in Frankreich verläuft auf meist kleinen und ruhigen asphaltierten Landstraßen, die durch das
leicht hügelige Umland der Saar führen. Nur ab und zu müssen Sie auf stärker vom Autoverkehr frequentierte Strecken ausweichen. Als Alternative können Sie
von Sarrebourg aus auch zum Seengebiet Pays des Étangs fahren und von dort entlang des Canal des Houillères de la Sarre (Saarkanal) auf einem gut ausgebauten
Radweg durch eine idyllische Landschaft radeln. Auf der Hauptroute erreichen Sie hinter Sarre-Union den Radweg.
Bis Saarbrücken fahren Sie anschließend entlang des Kanals oder der Saar. Ab Saarbrücken bleiben Sie durchgehend bis zur Mündung der Saar in die Mosel auf
Radwegen nahe am Fluss. Auch die letzte Wegstrecke von Konz bis Trier verläuft auf Radwegen, jetzt am Moselufer.

Beschilderung

Im französischen Bereich sind weiße Schilder mit grünem Fahrradsymbol und grüner Beschriftung zu finden. Ab Sarreguemines bis zur Grenze sowie im ganzen Saarland
ist in den letzten Jahren vorbildlich und durchgängig eine einheitliche Beschilderung vorgenommen worden. Das blaue Saar-Radweg-Logo kennzeichnet den Verlauf der
Strecke in beiden Richtungen. Auch Sehenswürdigkeiten und Strecken zu Bahnhöfen sind mit Schildern ausgewiesen.
In Rheinland-Pfalz ist der Saar-Radweg ebenfalls durchgängig und in beiden Richtungen beschildert.
Der Saar-Radweg ist ferner von Sarreguemines bis Trier Teil der Radroute D5 Saar-Mosel-Main, die recht gut beschildert ist.

Tourenplanung

wichtige Telefonnummern

Internationale Vorwahl:
Deutschland: 0049
Frankreich: 0033

Zentrale Infostelle

ADFC Saar, Landesgeschäftsstelle, Evangelisch-Kirch-Str. 8, D-66111 Saarbrücken, Tel. 0681/45098,
info@adfc-saar.de, www.adfc-saar.de
ADFC Saar, Geschäftsstelle Saarluis, Luxemburger Ring 8, D-66740 Saarluis, Tel. 0681/125554, info-sls@adfc-saar.de
Tourismus Zentrale Saarland GmbH, Franz-Josef-Röder-Str. 17, D-66119 Saarbrücken,
Tel. 0681/927200, Fax: 9272040, info@tz-s.de, www.tourismus.saarland.de
Saarschleife Touristik GmbH, Freiherr-vom-Stein-Str. 22, D-66693 Mettlach, Tel. 06865/91150, Fax: 9115120,
info@touristinfo-mettlach.de, www.touristinfo-mettlach.de
Dreiländereck Touristik GmbH, Poststr. 12, D-66663 Merzig, Tel. 06861/80440, Fax: 80444, tourismus@merzig-wadern.de,
www.merzig-wadern.de
Moselland-Touristik GmbH, Kordelweg 1, D-54470 Bernkastel-Kues, Tel. 06531/97330, Fax: 973333,
info@mosellandtouristik.de, www.mosellandtouristik.de
Saar-Obermosel-Touristik e. V., Tourist-Information Konz, Saarstr. 1, D-54329 Konz, Tel. 06501/6018040, Fax: 424,
info-konz@saar-obermosel.de, www.saar-obermosel.de
Saar-Obermosel-Touristik e. V., Tourist-Information Saarburg, Graf-Siegfried-Str. 32, D-54439 Saarburg, Tel. 06581/995980, Fax: 9959829,
info-saarburg@saar-obermosel.de, www.saar-obermosel.de

Reiseveranstalter und Informationsstellen:

Name Telefon-Nr
Velociped Fahrradreisen (+49)06421/886890

Links entlang des Weges:

Ort Name Telefon-Nr
Merzig Roemer (+49)06861/93390
Sarrebourg OT Buhl-Lorraine IBIS BUDGET SARREBOURG BUHL (+33)0387238243

Zurück