bikeline Radtourenbuch Iller-Radweg • Zusam-Radweg
Iller-Radweg • Zusam-Radweg
Von Oberstdorf nach Ulm und von Kaufbeuren nach Donauwörth

Kategorie: Radtourenbücher
Sprache: Deutsch
Maßstab: 1:50.000
Umfang: 120 Seiten
Auflage: 6. Auflage, Sommer 2019
ISBN: 978-3-85000-800-6
Preis: EUR 14,90
Land: Deutschland
Region: Oberbayern,Bayern
Fernweg: Iller-Radweg, Zusam-Radweg
Produktcode: ILLER
Format: 220x120 mm
Bindung: Spiralbindung
Schutz: wetterfest
Sonstiges: Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofile
Lieferinfo: lieferbar, erschienen 07/2019
Gesamtlänge: 275 km
Anzahl der Karten: 44
Anzahl der Ortspläne: 9

Beschreibung

Der Iller-Radweg beginnt in den Allgäuer Alpen im beliebten Wintersportort Oberstdorf, wo aus den Flüssen Breitach, Stillach und Tretach die Iller entsteht. Diese bahnt sich als gebändigter Alpenfluss mit frischem bläulichem Wasser ihren Weg in Richtung Norden und durchstreift dabei ein wunderbar weites Tal mit interessanten Städten wie Immenstadt, Kempten oder Kellmünz. Als in die Breite gewachsener Fluss mündet die Iller in Ulm in den Donaustrom. Dort werden Sie mit einem malerischen Fischerviertel und dem berühmten gotischen Münster empfangen – am Ende des Radweges ein überaus lohnenswertes Ziel.

Etwas weiter östlich verläuft der Zusam-Radweg zwischen Kaufbeuren mit seiner sehenswerten mittelalterlichen Altstadt und dem malerischen Donauwörth. Während der Radweg schon in den sanften Hügeln des Allgäu beginnt, hat der Fluss seinen Ursprung am südlichen Rand des Naturparks Augsburg – Westliche Wälder. Von hier fließt er erst durch den waldreichen Naturpark und anschließend durch die Weite des Donaurieds bis nach Donauwörth, wo er sich mit dem Donaustrom vereint. Unterwegs laden schöne Stationen wie der Kneippkurort Bad Wörishofen oder der Wallfahrtsort Maria Vesperbild zu einer Erkundung ein.

LiveUpdate

5. Auflage, 2017
6. Auflage, Sommer 2019

Reiseveranstalter und Informationsstellen

(+43)06219/60866

Links entlang des Weges

Downloads für Presse

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.