-->
Zurück

Produktbild

Eifel-Höhen-Route

Rundtour um den Nationalpark Eifel

140 Seiten, 1:50000
Länge: 232 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Fadenheftung
978-3-85000-849-5
Preis: € 8,90
Auflage klicken:
1. Aufl. 2020

Link zur Druckansicht

Höhenprofil

Eifel-Höhen-Route

Die 230 km lange Eifel-Höhen-Route ist eine sportlich anspruchsvolle Rundtour durch und rund um den Nationalpark Eifel. Auf den Höhen offenbaren sich atemberaubende Panoramablicke auf eine abwechslungsreiche und reizvolle Landschaft und belohnen Sie für Ihre konditionellen Leistungen. Start- und Zielpunkt ist das mittelalterliche Städtchen Blankenheim im Herzen der Eifel. Vom malerischen Burgort mit der Ahrquelle geht es zum Freilinger See und weiter nach Dahlem. Entlang von Wiesen, Bachtälern, majästetischen Buchen und dichten Nadelwälder gilt es einige bergige Etappen zu meistern, bis Sie durch das Prethtal das idyllische Hellenthal erreichen. Ebenso abwechslungsreich wie das Höhenprofil entlang der gesamten Eifel-Höhen-Route sind die Landschaft und die historischen Dörfer und Orte mit ihren Fachwerkfassaden, imposanten Burganlagen, Römerresten, und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Hin und wieder abzusteigen lohnt sich, sei es um regionale Spezialitäten zu genießen oder eine kleine Reise durch die Vergangenheit anzutreten.
Entlang der malerischen Oleftalsperre und durch die reizvolle Landschaft des Perlenbach- und Fuhrtsbachtals, die für ihre prächtigen Blütenteppiche aus Wildnarzissen bekannt sind, erreichen Sie die Tuchmacherstadt Monschau. Der raue Charme bizarrer Felsformationen begleitet Sie weiter entlang der Rur bis nach Einruhr. Hier verbinden sich Rursee, Obersee und Urftsee zu einer beeindruckenden Wasserlandschaft mit unzähligen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Von Heimbach über Düttling und Voissel erreichen Sie das Etappenziel Kall.
Der vierte Abschnitt über Mechernich, Urft und Nettersheim ist geprägt von Geschichte, Kultur und Natur. Das LVR-Freilichtmuseum Kommern lässt das Leben im Rheinland in den vorigen Jahrhunderten lebendig werden. Ob Funde der Römischen Wasserleitung, archäologische Artefakte in der Kakushöhle, oder das Kloster Steinfeld mit der imposanten Basilika, hier finden Sie aus nahezu allen Epochen unserer Vorfahren sehenswerte Relikte. Ein Abstecher in die Eifel-Therme-Zikkurat oder in die Erlebniswelt Eifeltor mit Sommerrodel- und Quadbahn bietet Spass und Erholung für müde „Radlerwadeln“. Durch das Naturschutzgebiet Urfttal und entlang der Bahnlinie erreichen Sie den Ausgangspunkt am Bahnhof Wald/Blankenheim.
Alternative:
Anstatt der „Nordschleife“ der Eifel-Höhen-Route zu folgen, gelangen Sie über den Paulusdamm am Obersee direkt ins Herz des Nationalparks Eifel. Entlang des Urftsees mit seiner imposanten Staumauer und vorbei an der ehemaligen NS-Ordensburg der Nationalsozialisten „Vogelsang“, radeln Sie entspannt bis in die Kurstadt Gemünd. Von hier aus starten zahlreiche geführte Ranger-Wandertouren durch den Nationalpark Eifel, der vielen gefährdeten Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum bietet.

Streckencharakteristik

Länge

Die Gesamtlänge des Hauptradweges beträgt rund 232 Kilometer. Die Varianten und Ausflüge haben eine Länge von 61 Kilometern.

Wegequalität und Verkehr

Der Großteil der Rundtour verläuft auf zumeist gut befestigten oder asphaltierten Rad- und Wirtschaftswegen sowie auf ruhigen Nebenstraßen. Einige Streckenabschnitte führen jedoch auch über Schotter und naturbelassene Waldwege. Vorrangig in Orten wie Blankenheim, Dahlem, Hellenthal, Monschau, Mechernich, Nettersheim, Gemünd und Kall treffen Sie auf etwas regeren Verkehr.
Die Hauptroute bewegt sich hügelreich in Mittelgebirgslagen zwischen 200 m und 660 m. Stärkere Anstiege sind nach Blankenheim, vor Dahlem und Kalterherberg, zwischen Heimbach und Mechernich sowie vor Keldenich zu bewältigen.

Beschilderung

Das Logo - ein blaues Schild mit gelben „e“ und „Fahrrad“ auf grünem Hintergrund, und dem Schriftzug „Eifel-Höhen-Route“ - begleitet Sie bis auf den Streckenabschnitt entlang der Oleftalsperre einheitlich in beide Richtungen.

Tourenplanung

Zentrale Infostellen

Nordeifel Tourismus GmbH, Bahnhofstr. 13, D-53925 Kall, Tel.02441/99457-0,
info@nordeifel-tourismus.de
www.nordeifel-tourismus.de
NLP Forstamt, Urftseestr. 34, D-53937 Schleiden-Gemünd, Tel.02444/9510-0,
info@nationalpark-eifel.de,
www.nationalpark-eifel.de
Rureifel-Tourismus e.V., An der Laag 4, D-52396 Heimbach, Tel. 02446/805790,
heimbach@rureifel-tourismus.de,
www.rureifel-tourismus.de
Rursee-Touristik GmbH, Seeufer 3, D-52152 Simmerath-Rurberg, Tel. 02473/93770,
info@rursee.de,
www.rursee.de
Monschauer Land Touristik e.V., Seeufer 3, D-52152 Simmerath, info@monschauerland.de
www.monschauerland.de

Reiseveranstalter und Informationsstellen:

Name Telefon-Nr
Eurofun Touristik GmbH (+43)06219/7444

Links entlang des Weges:

Ort Name Telefon-Nr
Dahlem OT Kronenburg Biber-Camp (+49)0151/59447766
Dahlem OT Kronenburg Seewärterhaus (+49)0151/59447766

Zurück