Zurück

Produktbild

Radfernweg Tour Brandenburg

Rund um Berlin durch ganz Brandenburg

180 Seiten, 1:75000
Länge: 1118 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-214-1
Preis: € 14,90
Auflage klicken:
4. Aufl. 2018

Link zur Druckansicht

Höhenprofil

Tour Brandenburg

Die Tour Brandenburg führt in einer großen Runde durch das Bundesland Brandenburg und ist mit ca. 1.120 Kilometern einer der längsten Radfernwege Deutschlands. Start- und Endpunkt ist die reizvoll am Wasser gelegene Stadt Brandenburg – mit dem altehrwürdigen Dom gilt sie als Wiege der Mark Brandenburg. Die Vielfältigkeit der Brandenburgischen Landschaft sowie die Schönheit der märkischen Dörfer und Städte machen die Radtour zu einem besonderen Erlebnis, und die vielen vorbildlich ausgebauten Radwege bescheren zudem ein unbeschwertes Radreisevergnügen. Naturfreunde können sich auf beachtlich viele verschiedene Naturreservate freuen. Die im Uhrzeigersinn verlaufende Radrunde berührt oder quert diese Großschutzgebiete: Naturpark Westhavelland, Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe, Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, Naturpark Uckermärkische Seen, Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Naturpark Schlaubetal, Biosphärenreservat Spreewald, Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft und Naturpark Hoher Fläming. Oft folgt die Radroute auch dem Verlauf von Flüssen wie beispielsweise der Elbe oder der Spree. Zu den vielen kulturellen Höhepunkten zählen unter anderem die märkischen Schlösser und die zahlreichen Städte mit historischen Stadtkernen. Nicht zuletzt ermöglicht Ihre Radtour durch Brandenburg auch eine kulinarische Reise mit regionaltypischen Spezialitäten wie Eberswalder Würstchen, Teltower Rübchen, Obstwein aus Werder, Spreewälder Gurken und Beelitzer Spargel.

Streckencharakteristik

Länge

Die Gesamtlänge des Radfernweges Tour Brandenburg beträgt 1.118 Kilometer. Zusätzlich finden Sie in diesem Buch etwa 150 Kilometer Ausflüge und Varianten.

Wegequalität und Verkehr

Die Tour Brandenburg ist sehr gut ausgebaut. Meist verläuft die Route auf asphaltierten, sehr gut befahrbaren Radwegen oder verkehrsarmen Nebenstraßen; nur auf einzelnen Abschnitten müssen Sie mit mehr Verkehr rechnen. Teilweise folgt die Tour schon vorhandenen Radwegen wie dem Elbe- oder dem Spree-Radweg. Auf der gesamten Route sind nur wenige Steigungen zu bewältigen. Es kommen zwar ein paar hügelige Abschnitte vor, die Steigungen sind jedoch meist kurz und nicht sehr steil.

Beschilderung

Die Route ist fast durchgehend mit dem Logo der Tour Brandenburg beschildert. Außerdem können Sie in bestimmten Bereichen der Beschilderung anderer Radwege bzw. den regionalen Radwegweisern folgen. In einigen Städten ist die Beschilderung unvollständig oder fehlt ganz. Die Qualität und Vollständigkeit liegt nicht in unserem Bereich, Anregungen und Beschwerden können wir nur an die zuständigen Tourismusverbände und Kommunen weiterleiten. In den Landkreisen Havelland, Prignitz, Uckermark und Barnim besteht neben der gängigen Radwegweisung auch ein Knotenpunktsystem: Kreuzungen, wo mindestens drei Straßen oder Wege, auf denen Radrouten verlaufen, aufeinander treffen, gelten als Knotenpunkt. Die Nummer des Punktes ist oben auf dem Wegweiser deutlich sichtbar angebracht, die Nummern der nächsten Knotenpunkte sind an den Richtungswegweisern zu finden. Die Knotenpunkte, die direkt an der Route liegen, werden in der Karte dargestellt und im Routentext erwähnt.

Tourenplanung

Zentrale Infostelle

TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH, Am Neuen Markt 1, 14467 Potsdam, Tel. 0331/2004747, Fax: 2987373,
www.reiseland-brandenburg.de

Zurück