Zurück

Verlag Esterbauer GmbH

Oberlausitzer Bergweg • Sächsischer Weinwanderweg

Bergeshöhen im Spreequellland und Rebenhänge am Elbtal

1:35000
212 Seiten
Länge: 201 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Fadenheftung
978-3-85000-935-5
1. Auflage 2021
Preis: € 11,90

Oberlausitzer Bergweg

Der offizielle Startpunkt des Oberlausitzer Bergweges liegt auf dem Valtenberg, wo auch das Flüsschen Wesenitz entspringt. Ein Zuweg führt vom nahe gelegenen Töpferort Neukirch/Lausitz hinauf zum Gipfel. Zwischen dem Valtenberg und der Stadt Zittau erwarten Sie 107 Wanderkilometer, auf denen der Schwerpunkt dieses Fernwanderweges ganz klar die Natur ist. Der als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland klassifizierte Weg lässt es im ersten Teil ruhig angehen. Dabei bewegt er sich zunächst entlang der Staatsgrenze, berührt später mehrfach die noch junge Spree und durchquert dabei einmal das waldreiche Lausitzer Bergland. Was den gesamten Weg begleitet und zudem urtypisch für die Oberlausitz ist, sind die charakteristischen Umgebindehäuser. Keines scheint dem anderen zu gleichen, viele wurden liebevoll zurechtgemacht, und so prägen sie die meisten Ortsbilder auf ganz eigene Weise. Nach einer offenen Passage durch das sanft geschwungene und weit einsehbare Hügelland zwischen Eibau und Großschönau geht es wieder zurück zur Grenzlinie. Dieser folgend wird das Zittauer Gebirge der Länge nach durchwandert – wenn es erst einmal erklommen wurde. Im kleinsten der deutschen Mittelgebirge folgen die Höhepunkte nun dicht auf dicht. Neben Lausche und Hochwald, den beiden höchsten Gipfeln weit und breit, werden unzählige bizarre Sandsteingebilde mit kraftvollen Namen passiert, die sich zum Teil erklimmen, zum Teil einfach nur bestaunen lassen. Nach dem Verlassen des Gebirges wird der Weg entlang der Neiße nach und nach ruhiger und klingt mit einem hübschen Städtchen aus. Zittau ist zugleich die einzige größere Stadt am Weg und bietet damit einen schönen Rahmen für das Wegfinale.

Streckencharakteristik

Länge, Höhenmeter und Etappen

Der Oberlausitzer Bergweg ist zwischen dem Valtenberg und dem Bahnhof Zittau 107 Kilometer lang. Hier im Buch beschreiben wir den Weg ab dem Töpferort Neukirch, der gut per ÖPNV zu erreichen ist. Mit dem 5 Kilometer langen Zuweg ergibt sich eine Gesamtlänge von 112 Kilometern mit 2.600 Aufstiegshöhenmetern, aufgeteilt auf 7 Etappen. Die Längen der Etappen liegen zwischen 11,5 und 25 Kilometern, die Anstiege zwischen 30 und 670 Höhenmetern. Die Etappe 8 mit einer Länge von gut 15 Kilometern und 200 Aufstiegsmetern gehört nicht zum Oberlausitzer Bergweg. Von dessen Endpunkt in Zittau ermöglicht sie die Verlängerung Ihrer Tour um einen Tag entlang der Mandau bis nach Großschönau. Ferner lässt sie sich mit den Etappen 5-7 zu einer Vier-Tages-Rundtour von Zittau ins Zittauer Gebirge kombinieren (Zittau – Großschönau – Jonsdorf – Oybin – Zittau) – gut geeignet z. B. für ein verlängertes Wochenende.
Für eine Anreise in der zweiten Tageshälfte bietet sich die Option, im sehenswerten Städtchen Bischofswerda zu übernachten, von wo aus am Folgetag per Bus oder Bahn ein guter Einstieg in den Oberlausitzer Bergweg möglich ist. Die einzelnen Etappen wurden so gewählt, dass sie für durchschnittliche Wanderer leicht zu bewältigen und am jeweiligen Etappenende Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden sind. Besonders sportliche Tourengeher werden wahrscheinlich ein größeres Tagespensum schaffen, bei Schlechtwetter oder zusätzlichen Besichtigungen wird die Kilometerleistung geringer ausfallen.

Wegweisung, Anforderungen

Der gesamte Weg ist zwischen Valtenberg und Bahnhof Zittau verlässlich ausgewiesen und in beiden Richtungen sehr gut mit dem blauen Strich gekennzeichnet, was sowohl die Zwischenmarkierungen als auch die Wegweiser betrifft. Die Wege sind meist gut zu begehen und nie ausgesetzt, einzelne Abschnitte können zeitweise etwas verwachsen sein. Die Mehrzahl der Etappen hat jeweils einen längeren Anstieg, der insbesondere im Bereich des Zittauer Gebirges auch mal steiler ausfällt. Bei Nässe können einzelne Passagen etwas schwieriger werden, darauf wird im Text aber gesondert verwiesen. Generell sind für den Oberlausitzer Bergweg knöchelhohe Wanderstiefel zu empfehlen, da Sie oftmals auf naturnahen Untergründen wandern.

Sächsischer Weinwanderweg

Der Sächsische Weinwanderweg beginnt unweit der Sächsischen Schweiz in Pirna und verläuft über Dresden und Meißen bis ins Weinbaudorf Diesbar-Seußlitz. Der 89 Kilometer lange Fernwanderweg führt Sie durch eine Landschaft, in der sich auf attraktive Weise die natürlichen Gegebenheiten des Elbtales mit der Kulturlandschaft verbinden, die hier vordergründig durch den Weinbau geprägt wird. Gemeinsam mit einer Vielzahl schöner Villen und historischer Bauwerke entstehen teils mediterrane Eindrücke – wer sich immer schon gefragt hat, wie Dresden und sein Umland zum Beinamen Elbflorenz kamen, wird es nach den sechs Tagen wissen. Davon abgesehen öffnen sich im Auf und Ab zwischen den Weinbergen und Ortschaften, Schlössern und Aussichtsplateaus immer neue Blickwinkel auf die Flusslandschaft, gleich den Seiten eines Bildbandes, den man am Ende mit nach Hause nimmt. Die Weinhänge begleiten den Weg dabei vom ersten bis zum letzten Ort, von Posta bis nach Seußlitz. Mal tun sie das spektakulär und stark verdichtet, wie in Pillnitz oder rund um Radebeul, dann wieder dezent und fast beiläufig, wie am Rand von Weinböhla oder im Meißner Stadtgebiet.
Mehrmals wandern Sie direkt zwischen den Rebstöcken hindurch und bekommen dort die schönsten Motive vor die Linse. Insbesondere die einprägsame Silhouette von Meißen lässt sich aus verschiedensten Richtungen umrahmt vom Weinlaub betrachten.
Ab Frühjahr 2021 wird es einen Audioguide geben, den Sie über QR-Codes mit Ihrem Smartphone nutzen können. Informiert wird über die Geschichte der Weingüter, Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe. Auf Audiospuren berichten regionale Persönlichkeiten und auch die Winzer selbst von allerhand Wissenswertem. Und natürlich erfahren Sie hier auch, wo der sächsische Wein vor Ort direkt verkostet werden kann. Informationen finden Sie ab Frühjahr 2021 unter www.weinwandern-sachsen.de

Streckencharakteristik

Länge, Höhenmeter und Etappen

Insgesamt beträgt die Weglänge zwischen Pirna Posta und Seußlitz 89 Kilometer mit 1.550 Aufstiegshöhenmetern, unterteilt wurde sie in 6 Etappen (hier im Buch sind das konzeptbedingt die Etappen 9-14). Deren Längen liegen zwischen 12 und 18 Kilometern, die Anstiege zwischen 200 und 330 Höhenmetern.
Auch hier wurden die einzelnen Etappen so gewählt, dass sie für durchschnittliche Wanderer leicht zu bewältigen und am jeweiligen Etappenende Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden sind. Zusätzliche Zeiten sollten ggf. für den Besuch der schönen Elbstädte Dresden und Meißen sowie für einen Ausflug nach Moritzburg eingeplant werden.

Wegweisung, Anforderungen

Der Weg ist markiert mit einer stilisierten roten Traube unter einem S (für „sächsisch“). Die Markierung und die Beschilderung sind an vielen Stellen in die Jahre gekommen und werden derzeit grundlegend überarbeitet, sodass die Markierungen im Laufe des Jahres 2021 den Sächsischen Weinwanderweg wieder zuverlässig auf ganzer Länge begleiten werden. In diesem Rahmen erhält das Logo den Namenszusatz „Sächsischer Weinwanderweg“ und kann sich geringfügig von der bisherigen Version unterscheiden.
Der Weg ist insgesamt gut zu begehen, nur einzelne Stellen sind etwas sandig oder rutschig. Wenn es auch keine großen Höhenunterschiede gibt, sind doch immer wieder kurze steile Anstiege oder lange Treppen zu bewältigen. Zu empfehlen sind für den Sächsischen Weinwanderweg gut dämpfende Sohlen, da Sie mehr als die Hälfte der Zeit auf befestigten Untergründen wandern.

Tourenplanung (für beide Wege)

Infostellen

Oberlausitzer Bergweg:
Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge, Markt 1, 02763 Zittau,
Tel.03583/7976400, tourismuszentrum@zittauer-gebirge.com,
www.zittauer-gebirge.com
www.oberlausitzer-bergweg.de
Sächsischer Weinwanderweg:
Tourismusverband Elbland Dresden e.V., Dresdner Str. 7, 01662 Meißen,
Tel. 03521/76350, info@elbland.de,
www.dresden-elbland.de

Reiseveranstalter und Informationsstellen:

Name Tel. Weblink
Corso die Reiseagentur (+49)03521/710501 http://www.corso-reisen.de
Tourismuszentrum (+49)03583/7976400 http://www.zittau.de

>Links entlang des Weges:

>Ort: Name Tel. Weblink
Baden-Baden MSV Medien Baden-Badem GmbH (+49)07221/9521-0 http://www.msv-medien.de
Pirna Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge GmbH (+49)03501/7111-999 http://www.rvsoe.de